08.05.2016: Herren 2 startet in die Faustball-Saison

Die Mütter der TVK Faustball-Jungs mussten am diesjährigen Muttertag (08.05.16) die Feier erst mal verschieben, waren die Jungs doch zum ersten Spieltag der Verbandsliga Baden in Waibstadt zu Gast.

Im ersten Spiel wartete der Bundesliga Rückzieher TV Bretten. Für den TVK begannen Christian Gillmann, Amareth Timmy Sivongsa im Angriff, Yannick Bader auf der Mitte, Michael Metz wie Niklas Gangnus in der Abwehr. Der erste Satz entwickelte sich zu einem reinen Angabenspiel auf dem noch sehr nassen Rasen. Da Bretten die erste Angabe hatte , hatten sie auch die letzte, somit ging der Satz mit 15:14 nach Bretten.
Im nächsten Satz wurde es besser, beide Seiten schafften es Spielzüge zusammen zu kreieren, allerdings erneut mit dem besseren Ende für Bretten 11:9 im zweiten Satz. „Wir haben das Auftaktspiel gegen einen sehr guten Gegner verloren, wir konnten sehr gut mit halten und mit etwas mehr Glück geht das Spiel zu unseren Gunsten aus.“, analysierte Marco Müller (C) nach dem Spiel.
Das zweite Spiel betritt man gegen die ESG Karlsruhe. Hier begann Müller für Metz. Auf dem nun trockenen Rasen wurden die Angaben nun schwieriger und weniger effektiv als im Spiel davor. Doch nicht nur die Angabe streikte, auch im Zuspiel lief nichts mehr zusammen. Bader hatte gehörig seine Last bei den doch sehr schweren Bedingungen. Auch als Müller wechselte und selbst auf die Mitte ging wurde es nicht besser. Daher folgte das nur logische Resultat einer 2:0 Niederlage (11:8 , 11:7). „Zuspiel und Angabe waren in diesem Spiel absolut mangelhaft, daher war die Niederlage vollkommen verdient!“, so Gillmann.
Die Partie bestritt man gegen den TSV Rintheim und ohne Sivongsa, dafür rotierte Bader  nach vorne rechts, Müller ging nochmal auf die Mitte. Endlich lief es! Gillmanns Angaben waren in gewohnter Stärke, Müller hatte endlich das Gefühl für die Zuspiele und selbst Bader spielte wie ausgewechselt. Doch da die rintheimer Routiniers mithalten konnten, durfte der TVK nicht nachlassen und brachte den ersten Satz mit 11:7 Heim. Der zweite Satz wurde wieder spannender, Rintheim wurde stärker und Müller leiste sich Experimente auf der Mitte und hielt das Spiel offen. Schließlich war es Gangnus der seine Topleistung des Tages noch krönte und mit einem halblangen Ball den Sieg für den TVK dingfest machte, 12:10 der Endstand im zweiten Satz.
Zum Abschluss also der erste Sieg der noch jungen Saison.

Faustball Faustball Liga