Ohne Stoklasa gegen Schweinfurt und Offenburg

18.11.2016: Käfertaler wollen guten Saisonstart dennoch weiter veredeln

Am vergangenen Sonntag war die Herausnahme von Angreifer Marcel Stoklasa noch eine Vorsichtsmaßnahme gegen einen schwach aufspielenden TV Unterhaugstett. Ein leichtes zwicken im Knie nach einer Blockaktion war der Grund für den Wechsel zu Beginn des dritten Satzes. Nach den MRT-Ergebnissen und einer ersten Einschätzung durch die behandelnden Ärtze ist zu vermuten, dass Stoklasa für die kommenden Partien erst einmal ausfallen wird. „Sowohl das Kreuzband als auch der Meniskus haben etwas abbekommen“, erklärt Stoklasa auf Anfrage. „Der Orthopäde muss nun genau schauen was ist, dann wissen wir mehr.“ Am Donnerstag Nachmittag unterzog sich Stoklasa einer Arthroskopie, Ergebnis offen.

Weiterlesen

Kantersieg mit Wermutstropfen

13.11.2016: Käfertal gelingt 5:0 Sieg zum Saisonstart – Stoklasa verletzt sich früh

Das war eine schnelle Nummer am Sonntag Nachmittag. Nach gerade einmal 60 Minuten Spielzeit hieß es 5:0 für den TV Käfertal vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger TV Unterhaugstett. Die Schwaben um U21 Nationalspieler  Michael Ochner kamen nie richtig in die Partie. Eine sehr hohe Fehlerquote des TVU aus der Angabe heraus und ein konsequent aufspielender TVK in der eigenen Chancenverwertung brachten den umjubelten ersten Sieg im ersten Spiel.  Selbst die verletzungsbedingte Auswechslung von Hauptangreifer Marcel Stoklasa brachte keine Wende aus Sicht der Nordschwarzwälder. „Man hat den Angreifern von Unterhaugstett richtig angemerkt, dass sie in der eigenen Angabe kein Mittel wissen gegen uns durchzukommen“, resümierte Christian Gillmann bereits in der ersten Pause nach drei Sätzen. „Sie mussten hohes Risiko gehen und produzierten damit unglaublich viele Eigenfehler.“

Weiterlesen

Die Heimstärke soll Schlüssel zum Erfolg werden

Faustballer des TV 1880 Käfertal starten am Sonntag in die neue Spielzeit

Optimistisch blicken die Bundesliga Mannschaften des TVK nach einer guten Vorbereitung auf die anstehende Saison. Am kommenden Sonntag starten sowohl die Frauen als auch die Männer in die neue Hallenrunde der Deutschen Faustballliga . Die personellen Vorzeichen sind dabei zwar unterschiedlich, die Saisonziele jedoch gleich. „Das Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt für beide Mannschaften“, beschreibt Abteilungsleiterin Petra Scharfenberger. „Wir wollen weiterhin den Bundesligafaustball in Mannheim halten.“

Weiterlesen

Platz zwei in Bretten und Turniersieg in Vaihingen/Enz

30.10.2016: Käfertaler sind zufrieden mit Momentaufnahme in der Saisonvorbereitung

Wie in der Vorwoche mussten sich auch diesen Samstag die Faustballherren des TVK mit Platz zwei bei einem hochklassigen Turnier „begnügen“. Objektiv betrachtet ein sehr gutes Ergebnis der Mannheimer, subjektiv jedoch etwas enttäuschend. „Im Finale habe ich meine Angriffsquote des ganzen Turniers auf einen Schlag kaputt gemacht“, zeigte sich Marcel Stoklasa selbstkritisch nach der Niederlage gegen den TV Wünschmichelbach. Mit dem Gewinn des Baden-Cups revanchierten sich die Odenwälder für die Niederlage am letzten Spieltag der vergangenen Saison, welche den Klassenerhalt für den TVK und den Abstieg des TVW nach sich zog. Auf den weiteren Plätzen folgten der FBC Offenburg, Gastgeber TV Bretten, der TV Waibstadt und der TSV Karlsdorf.
Sonntags konnten die Schützlinge von Trainer Leo Goth einen drauf setzen. Trotz Auftaktniederlage gegen den TV Vaihingen/Enz hieß es nach Siegen gegen den TV Brettorf und den TV Schweinfurt-Oberndorf am Ende Platz 1 für die Mannheimer.

Weiterlesen

Erst im Finale gestoppt

24.10.2016: Faustballherren mit Platz 2 beim Eliteturnier in Eisenberg (Pfalz)

Es gilt als wichtige Standortbestimmung in der Vorbereitung. Das traditionelle Turnier der TSG Tiefenthal im pfälzischen Eisenberg nutzen viele Bundesligisten Jahr um Jahr, um sich wenige Wochen vor dem Saisonstart zu testen. So auch der TV 1880 Käfertal, der als einer von vier Erstligisten im Feld der 12 Teilnehmer antrat. Mit glatten Siegen in der Vor- und Zwischenrunde  marschierte das Team um Kapitän Dominik Mondl bis ins Finale und traf dort auf Ligakonkurrent TV Vaihingen/Enz. Trotz guten Leistungen waren die Schwaben am Ende einen Tick besser und gewannen knapp mit 2:1.

Weiterlesen

Faustball Faustball Liga