Hinrunde soll in Oberbayern veredelt werden

08.12.2016: Mit einem Sieg gegen Rosenheim könnte der TVK entspannt auf die Rückrunde blicken

Die Männer des TV Käfertal sind mit Blick auf ihr Saisonziel derzeit voll im Soll. So hat es Trainer Leo Goth trotz der zwei Niederlagen vom vergangenen Wochenende formuliert. Die Tatsache, dass die zwei Aufsteiger aus Stammheim und Unterhaugstett nur gegeneinander punkten und beide von von Mannheimern in eigener Halle klar besiegt wurden, vergrößert den Abstand zu den Abstiegsplätzen. Mit einem Sieg am Samstag gegen den MTV Rosenheim könnte der Vorsprung auf sechs Punkte anwachsen. Das könnte schon eine kleine Vor- entscheidung zum Ende der Hinrunde bedeuten.

Weiterlesen

Käfertal rutscht ins Mittelfeld

05.12.2016: Trotz gutem Kampf gegen Pfungstadt und Vaihingen ist für den TVK nichts zu holen

Schon im Vorfeld des Wochenendes war klar, dass für einen Punktgewinn beim TV Käfertal alles stimmen muss. Mit dem TSV Pfungstadt am Samstag und dem TV Vaihingen/Enz am Sonntag warteten zwei Spitzenteams auf die Käfertaler. Zu verschenken hatten die Schützlinge von Trainer Leo Goth jedoch nichts, und so mussten sich die Favoriten schon strecken, um gegen die Mannheimer nicht ins straucheln zu kommen. Gegen den Weltpokalsieger aus Pfungstadt war man dran, den Hessen den ersten Satz überhaupt abzunehmen, gegen Vaihingen ging man sogar 3:2 nach Sätzen in Führung. Am Ende reichte es jedoch nicht einen Sieg einzufahren. Nach den 0:5 und 3:5 Niederlagen finden sich die Käfertaler auf Rang vier der Tabelle wieder. Goth kann dem Wochenende aber durchaus positive Aspekte abgewinnen: „Wir werden von Spiel zu Spiel besser, auch wenn die reinen Ergebnisse das nicht vermuten lassen. Mit sechs Punkten aus sechs Spielen liegen wir mehr als im Soll.“

Einen schwarzen Tag erwischten die Frauen des TVK bei Ihrem Heimdebüt. Mit 0:3 und 0:3 gegen die starken TV Bretten und TV Obernhausen rutschen die Mädels auf einen Abstiegsplatz ab.

Weiterlesen

Am Samstag gegen den Weltpokalsieger

01.12.2016: Der TVK empfängt mit dem TSV Pfungstadt eine Ausnahmemannschaft

Der Tabelle nach ist es das absolute Spitzenspiel am nächsten Spieltag der 1. Bundesliga. Der TV Käfertal, nach gutem Saisonstart derzeit auf Rang zwei der Tabelle, empfängt den amtierenden Weltpokalsieger und Klassenprimus TSV Pfungstadt. Mit 8:0 Punkten und 20:0 Sätzen hat sich die Mannschaft von Nationalangreifer Patrick Thomas in dieser Saison noch keinen Ausrutscher erlaubt. Trotz der Tabellennähe der beiden Teams ist der Favorit schnell ausgemacht: „In Normalform zerlegt Pfungstadt jeden Gegner. Wir wären schon froh, wenn wir einen Satz holen würden“, blickt Trainer Leo Goth in der örtlichen Presse voraus. Sollte das gelingen, hätten die Mannheimer geschafft, was noch keinem in dieser Spielzeit gelungen ist.

Weiterlesen

Siegeswille und Bissigkeit klar erkennbar

28.11.2016: TVK baut Heimspielserie von nun drei  gewonnenen Partien in einem lange umkämpften Spiel gegen die Stammheimer mit 5:1 weiter aus.


(Mannheim/Luca Schüler) „Mit den Aufschlagfehlern der Stammheimer haben sie es uns einfacher gemacht in unser Spiel zu finden“ sagte Welt- und Europameister Nick Trinemeier. Nach dem Spiel gegen den Aufsteiger, das zum Glück verletzungsfrei blieb, bilanzierte Kapitän Dominik Mondl die bis dato zu den wichtigsten der Saison zählenden Partien folgendermaßen: „Der TV Stammheim und der TV Unterhaugstett gehören zu den Mannschaften die wir hinter uns lassen müssen, um in der Liga zu bestehen“.

Weiterlesen

TVK will Heimserie ausbauen

24.11.2016: Gegen TV Stammheim soll der dritte Heimsieg im dritten Spiel her

Nach nur drei Spielen in der noch jungen Saison steht der TV 1880 Käfertal mit 4:2 Punkten gut da in der Tabelle der 1. Bundesliga Süd. Am kommenden Sonntag gastiert mit dem TV Stammheim ein weiterer Aufsteiger in der Quadratestadt. Die Schwaben um den ehemaligen Nationalspieler Alwin Oberkersch sind mit einem Sieg gegen Unterhaugstett (5:3) und einem Achtungserfolg gegen Schweinfurt-Oberndorf (3:5) ebenfalls gut in die Runde gestartet. Im Derby der beiden größten Baden-Württembergischen Städte geht es nun um einen „Big Point“ mit Blick auf den Klassenerhalt.

Als „Mannschaft der Stunde“ wird der TVK auf der Stammheimer Homepage angepriesen. Ganz so extrem sehen es die Verantwortlichen in Käfertal nicht, aber schlecht reden möchte man den guten Saisonstart auch nicht. „Wir wollen den Rückenwind aus dem letzten Wochenende mitnehmen und unsere weiße Weste zu Hause behalten“, heißt es aus Vereinskreisen. Mit einem weiteren Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten könnten sich die Mannheimer ein gutes Polster zu den Abstiegsrängen erspielen. Sollten Rosenheim und Unterhaugstett bei ihren schwierigen Aufgaben am Wochenende nicht punkten, hätte der TVK im Falle eines Sieges sechs Punkte Vorsprung auf beide Teams. Viel Konjunktiv, aber mit Blick auf die schwierigen Heimspiele im Dezember (Pfungstadt und Schweinfurt-Oberndorf) wäre ein Erfolg wichtig.

Die Partie am Sonntag startet um 14:00Uhr.

Faustball Faustball Liga