Bittere Niederlage in Calw

Bild: Jannic Lautenschläger06.07.2021: Die Käfertaler Faustballer rutschen auf Tabellenposition drei ab.

Bild: Jannic Lautenschläger. Links Marcel Moritz, rechts Nick Trinemeier

Überraschend kann der TVK nicht an der guten Leistung zum Saisonstart anknüpfen. Am ersten Spieltag holten die Mannheimer gegen TSV Pfungstadt, TV Oberndorf und TV Waldrennach die volle Punktausbeute in drei Spielen.


Unter nahezu perfekten Bedingungen in Calw starten die Mannheimer unverändert mit Trinemeier und Stoklasa im Angriff. Defensiv vertraute Trainer Goth weiterhin auf Klassen, Moritz und Jugel.


Im ersten Satz finden die Mannheimer durch viele eigene „unforced Errors“ nicht in das eigene Spiel. Durch viele individuelle Fehler in Annahme und Angriff kann eine solide Mannschaft wie Calw nicht geknackt werden. Unsicherheiten in den Kontakten besserten sich am Ende des Satzes. Durch fehlerfreies Spiel der Schwaben endete der Satz 10:12.


Überrascht von den eigenen Unsicherheiten schaffen es die Buwe nicht Satz zwei zu gewinnen. Angeführt von Schweizer Nationalspieler Schlattinger verwertet der TSV Calw ihren guten Spielaufbau konsequent. Satzendstand 7:11.
Mit einem Wechsel in Satz drei soll der Umschwung her. Kiefer für Jugel. Mit einem Rollenwechsel in der Angabe übernimmt Trinemeier mehr Verantwortung im Angriff seit Mitte des zweiten Satzes. Beide Maßnahmen greifen bis zum Satzstand 7:7. Der Regen setzt ein. Die Käfertaler motivieren sich noch einmal. Vergebens. Auch der dritte Satz geht an den TSV Calw mit 11:13. Endstand nach Sätzen 0:3.


Im nächsten Auswärtsspieltag treffen die Mannheimer auf den Tabellen fünften TV Stammheim. Ausrichter ist der Tabellenletzte FBC Offenburg.

fk //06.07.2021

Faustball Faustball Liga