TVK mit souveräner Vorstellung

15.01.2018: Gegen Stammheim gelingt 5:0 Erfolg zum Jahresbeginn
Acht Wochen vor der Deutschen Meisterschaft in Mannheim kommen die Käfertaler Faustballer immer besser in Tritt. Gegen den Tabellenletzten vom TV Stammheim siegen die Schützlinge von Trainer Leo Goth deutlich und auch in der Höhe verdient. Ein wichtiges Lebenszeichen vor eigenem Publikum.

Zum ersten Mal in dieser Saison bringt Goth seinen Kapitän Dominik Mondl in der Starting-five. "Meine Knieprobleme sind überstanden und seit einem Monat arbeite ich mich an dieses Comeback heran", freute sich Mondl sichtlich vor der Partie wieder auf der "Platte" stehen zu können.

Viele Spielanteile bekam er jedoch zuerst nicht. Klares Ziel des Stammheimer Angriffspiels im ersten Satz ist Käfertals Angreifer Marcel Stoklasa. Ihn früh aus dem Spiel zu nehmen half den Stuttgartern aber wenig. Nick Trinemeier nahm die guten Vorlagen seiner Kollegen gerne an und punktete zuverlässig aus dem Spiel heraus. Und Marcel Moritz lief Stoklasa ein ums andere Mal die Bälle ab und ermöglichte ihm ebenso den mehrere Angriffe. Das Resultat war ein deutliches 11:3.

Auch in Satz zwei und drei ein ähnliches Bild. Zwar führte der TVS zu Beginn des zweiten Satzes nach einigen Aufschlagfehlern von Trinemeier mit 4:1, dann gelang jedoch nur noch ein einzelner Punkte. Im Anschluss verloren die Schwaben auch Satz drei klar mit 11:6.

"Wir wollten dieses Spiel heute nicht nur gewinnen, sondern auch von Anfang bis zum Ende so gut und souverän spielen wie möglich", erklärte Trinemeier nach der Partie die kompromisslose Spielweise. "Gerade nach den ersten drei Sätzen haben wir uns vorgenommen nicht nachzulassen und weiter unser Spiel durchzuziehen. Das hat die Mannschaft gut umgesetzt." Schnell lag der TVK nach der Pause in Front und überrollte die Stuttgarter regelrecht. Nur einen Punkt ließen die Mannheimer zu und gewannen Durchgang vier mit 11:1.

Nach gerade einmal 60 Minuten war dann mit 11:5 auch der letzte Durchgang beendet und der TVK endlich einmal der Sieger in heimischer Halle. "Käfertal war bisher der mit Abstand stärkste Gegner, gegen den wir in dieser Saison gespielt haben. Dermaßen überrollt, wurden wir bislang noch in keinem Spiel", zollt der Stammheimer Spielertrainer Alwin Oberkersch den ‚Buwe‘ Respekt.
„Ich hoffe jetzt, dass wir vom Verletzungspech verschont bleiben und bis zur Deutschen im März immer besser in Tritt kommen. Das heute war ein guter Jahresauftakt“, zeigt sich Mondl zufrieden.

Faustball Faustball Liga